Gefahr von Stranded Assets wegen ESG-Risiken (kurz)

Für den ImmobilienManager durfte ich eine Zusammenfassung zum Thema "Risiko von Stranded Assets" schreiben. Die Gefahren sind nicht zu unterschätzen. Was können Bestandshalter tun? Das große Schlagwort, unter dem die Maßnahmen zusammengefasst werden können, heißt „Manage to Green“, wobei eigentlich „Manage to ESG“ der bessere Ausdruck wäre, da neben der ökologischen auch die soziale und die Governance-Dimension wichtig sind. Bestandshalter müssen jetzt ein interdisziplinäres Expertenteam zusammenstellen und ihr Portfolio auf ESG-Risiken hin prüfen und diese systematisch mindern. Diese Aufgabe ist weder einfach, klein noch ist sie kostengünstig. Nur wer die Aufgabe gut bewältigt, wird zu den Gewinnern der Veränderung zählen.


https://www.immobilienmanager.de/stranded-assets-immobilien-martin-eberhardt/150/81244/


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen